Die 15 besten Songs 2012

Das sind sie also, meine 15 Favoriten des Jahrgangs 2012. Ein Jahr, welches ein paar ganz coole Songs hervorgebracht. Aber am Schluss sind es nicht die Contemporary Songs einer Taylor Swift, Pink, Rihanna und all den unsäglichen Pop-Sternchen wie Lana Del Rey oder Carly Raa Jepsen, welche mein Musik-Herz schneller schlagen lassen. Hier auch als Spotify-Playlist.

1. Patent Ochsner „Guet Nacht Elisabeth“
Büne Huber, ich ziehe meine Hut! „Guet Nacht Elisabeth“ ist einer dieser perfekten Songs. Tolle Lyrics, eingängige Melodie und bereits nach der ersten Hörprobe ein Evergreen. Ein Mundart-Song ist mein Song des Jahres 2012. Das will was heissen.

2. The Shins „It’s Only Life“
Nach ihrem Auftritt in Saturday Night Live im Februar dachte ich eigentlich, dass diesen Song wohl keinen mehr toppen würde. Einmal mehr beweisen The Shins, dass sie zu Recht, der bekannteste Geheimtip der US-Szene sind. Und wie immer verändert jeder Song der Shins ein bisschen dein Leben. The Shins waren übrigens auch am diesjährigen Zürich Openair der beste Act des Festivals.

3. William Beckett „Scarlett (Tokyo)
Der ehemalige Sänger von The Academy Is auf Solopfaden. Gleich mit vier EPs hat William Beckett uns dieses Jahr beglückt. Und einige der Songs waren Pop der höchsten Klasse. „Scarlett (Tokyo)“ stellvertretend und ganz weit vorne in meinen Jahrescharts.

4. Of Monsters And Men „Little Talks“
Die Entdeckung des Jahres 2012. Of Monsters And Men haben nicht nur mit „Little Talks“ für Furore gesorgt. Die Isländer haben meines Erachtens mit „Into The Woods „auch gleich das Album des Jahres geliefert. Frisch, schräg und manchmal schaurig schön.

5. Skylar Grey „Words“
Im Januar ist die EP „The Burried Sessions of Skyar Grey“ erschienen. Das Mastermind hinter „Love The Way You Lie“, welches Eminem und Rihanna an die Spitze der Charts katapultierte, zeigte dass auch sie durchaus das Zeug hat, um dorthin zu gelangen. Ihr Song „Words“ ist Songwriting erster Güte und die Stimme mindestens so gut, wie jene von Rihanna.

6. Matchbox Twenty „Overjoyed“
Nach langer Zeit endlich wieder mal ein Album der Radiolieblinge Matchbox Twenty um Frontmann Rob Thomas. Und sie zeigen deutlich, warum sie bisher über 20 Millionen Tonträger verkauft haben. „Overjoyed“ ist seither bei mir auf der Heavy-Rotation-Playlist.

7. Mumford & Sons „I Will Wait“
Der geneigte Leser wird mich einen Hypster nennen. Doch was Mumford & Sons mit dem neuen Album abgeliefert haben lässt keinen Musikliebhaber kalt. Wie erfrischend ist es, dass eine Band im Zeitalter von Autotune und Plastik den Folk ins Zentrum stellt.

8. Boys Like Girls „Be Your Anything“
Auch Boys Like Girls fahren die EP-Schiene. Und machen alles richtig. „Be Your Everything“ schafft es locker in jede Heavy-Rotation, ist smart produziert und macht einfach Spass.

9. Bruce Springsteen „We Take Care Of Our Own“
Es braucht den Boss, um so richtig zu rocken. Und das macht er nicht nur auf dem Album, sondern vor allem live. 3.5 Stunden dauerte sein Gig in Zürich und war zu keinem Zeitpunkt langweilig. Umgezogen hat er sich dabei übrigens nie. Schreibt euch das hinter die Ohren ihr jungen Punks!

10. Gréta Salóme & Jónsi  „Never Forget me“
Kein Jahr ohn Jónsi bei meinen Jahrescharts. Doch obwohl er dieses Jahr mit Sigur Ros eine neue Scheibe veröffentlichte, ist sein Eurovision-Pitch mit Gréta Salóme mein liebster.

11. Morning Parade „Headlights“
Wie ein Hase im Scheinwerfer eines Autos kommt der Song daher und überfährt einem gleich. Einmal auf der Heavy-Rotation habe ich ihn nicht mehr weggebracht.

12. Imagine Dragons „It’s Time“
So tönt Pop im 2012. Die Jungs von Imagine Dragons schaffen es mit relativ wenig Mittel einen Song zum Ohrwurm zu machen.

13. A Fine Frenzy „Now Is The Start“
Oh Ali. Nicht nur dass du so süss durchs Video rennst, nein der Sound deines neuen Starts hämmert sich nicht nur ins Gehör, sondern gleich ins Gehirn. Wunderbar, wunderschön.

14. Fun. „We Are Young“
Ab und zu gibt es Songs, bei dem man nur darauf wartet, dass endlich der Refrain kommt. Oder wer will schon bei Tiny Dancer von Elton John das ganze Intro-Zeugs hören? Nein, man will zum Almost Famous-Part skippen. Genau so verhält es sich mit „We Are Young“ von Fun. Ein Refrain, der den schwachen Rest des Songs vergessen lässt.

15. Passion Pit „Take A Walk“
So tönt der Sommer. Auch Passion Pit gelingt der perfekte Pop-Song, der für immer Soundtrack für die Erinnerungen an einen coolen Sommer 2012 sein wird.

Diese Top 15 gibt es auch als Spotify-Liste

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s