Musik aus dem Wallis ist halt einfach erfrischend. Vor allem dann, wenn es sich um Lieder der Gruppe BischFrisch um Dani Blatter und Marco Mazotti handelt. Mit „ZirKuss“ rechnen sie gnadenlos augenzwinkernd mit all den Paris Hiltons und deren „männlichen“ Schosshündchen dieser Welt ab. Oder wie es die Band gleich selber beschreibt: „Männer, die wiä Hundschini dä Frowwä naasecklunt.“ Ein Gitarrensolo vom Feinsten, eine eingängige Melodie und ein frech-frischer Text sind inklusive. Wird Zeit, dass die Jungs in Visp mal in den Zug steigen und auch nördlich der Alpenkette von sich hören lassen.

Advertisements