Amy MacDonald ist zurück. Okay, eigentlich war die schottische Sängerin gar nicht weg, tingelte sie doch die letzten drei Jahre durch die ganze Welt und spielte fast an jedem Festival, auf Firmenfesten und sonstigen Happenings .

Nach dem Erfolgsalbum „This is the Life“ (3 Millionen mal verkauft) folgt nun mit „A Curious Thing“ der langerwartete Nachfolger. „Don’t tell me that it’s over“ ist die erste Single. Und wie immer bei Nachfolge-Alben sind die Songs stärker produziert, werden die leichten Songs zu epochalen Hymnen.

Zur Produktion des neuen Albums meint Amy MacDonald:

Während ich auf Tournee war kriegte keiner neue Songs aus mir raus. Im Oktober war dann die Tour zu Ende. Ich reservierte mir in der Agenda extra Zeit fürs Songwriting. Und als es dann soweit war kam die Panik.

Die Panik legte sich erst, als Manager Pete Willkinson vorschlug ein paar Demos aufzunehmen und er dann aufgrund dieser meinte: „Na, da haben wir doch ein Album.“

Advertisements